Joyeux anniversaire, lieber Eiffelturm!

Joyeux anniversaire, lieber Eiffelturm!

Der Eiffelturm überragt mit seinen 312 ganz Paris - Foto (c) Free-Photos @pixabay

Der Eiffelturm überragt mit seinen 312 ganz Paris – Foto (c) Free-Photos @pixabay

130 Jahre – Und dich wollte man gleich wieder abreißen

Mensch, lieber Eiffelturm. Was wäre Frankreich, ja Paris, ohne dich? Du stichst heraus aus der Bebauung des 7. Arrondissements am nordwestlichen Ende des Marsfelds (Champ de Mars). Du stehst seit 130 Jahren unweit der Seine und scheinst über die Stadt zu wachen. Stolz und gerade reckst du dich 312 Meter in die Höhe. Vielleicht kannst du dich noch daran erinnern, damals das höchste Gebäude der Welt gewesen zu sein? Komm schon, das Chrysler Building wurde dann zwar etwas höher, aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten.

Und dein Vater, Gustave Eiffel, stieg damals die 312 Meter zu Fuß hinauf und hisste oben auf dir die französische Tricolore. Was für eine Symbolik, oder was meinst du?

Die Franzosen und der Eiffelturm

Weißt du noch: du warst das Eingangsportal zur Weltausstellung 1889 – bisschen groß fanden viele. Lange solltest du auch nicht stehen bleiben. Sie hielten dich für einen überdimensionalen Fabrikschlot. Das passt doch nicht zu Paris und überhaupt. Musstest du doch alles überragen. Selbst Alexandre Dumas und Guy de Maupassant richteten einen Appell an die Zeitung. Doch die Franzosen schlossen dich in ihr Herz. Alleine 2 Millionen besuchten dich während der Weltausstellung.

Schwindelerregend hoch - der Eiffelturm in Paris - Foto (c) Pexels @pixabay

Schwindelerregend hoch – der Eiffelturm in Paris – Foto (c) Pexels @pixabay

Thomas Edison traf sich mit deinem Bauvater in dessen Privatzimmer auf der dritten Etage. Ich bin mir sicher, dass er die Atmosphäre in dem kleinen Appartement genoss. Weißt du noch, wie oft Gustave sich dort während der Bauzeit zurückgezogen hat? Ihm setzten die Kritiker schon arg zu. Total gemein, wie ich finde.

20 Jahre später solltest du abgebaut werden. Verrückt oder? Das macht doch niemand. Und ist auch gut so, dass es anders kam.

Früher mussten alle unzählige Treppenstufen hinauf, bis es die ersten Aufzüge gab. Mittlerweile kommen rund 7 Millionen Menschen jährlich, um von dir aus einen Blick auf die Stadt an der Seine zu werfen.

Gestern, deine Geburtstagsfeier, lieber Eiffelturm, war eine fulminante Show. Exceptionnel. Fantastique! Erst das Konzert mit Jeanne Added und dann die Lichtershow. Einfach toll.

À tes 130 prochaines années.

Und noch ein kleiner Hinweis am  Rande: ein Foto des beleuchteten Eiffelturms ist urheberrechtlich geschützt. Für kommerzielle Zwecke oder als kommerzieller Influencer und Blogger müssen die entsprechenden Rechte bei der Betreibergesellschaft „SETE“ eingeholt worden sein. Für das unbeleuchtete Geburtstagskind gilt das nicht.

Bei Übersetzungen aus und ins Französische, ist unsere Übersetzungsagentur der richtige Ansprechpartner.

Fotos (c) Free-Photos & Pexels @pixabay

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu. Zur Nutzermessung nutzen wir Google Analytics.