15 Jahre Harry Potter – wie Übersetzungen den Markt beflügeln

15 Jahre Harry Potter – wie Übersetzungen den Markt beflügeln

Joanne K. Rowling konnte zu Beginn noch nicht absehen, dass ihr Buch ein Weltbestseller werden würde. Zu viele Verlage hatten zu Beginn ihrer Karriere abgelehnt, das Buch würde sich nicht verkaufen. Als sie schließlich einen Verlag fand, wurde der erste Band in einer Kleinauflage gedruckt.

Übersetzungen sind für Verlage wichtig. Die Mehrzahl der in Deutschland jedes Jahr veröffentlichten Neuerscheinungen (rund 70.000) sind Übersetzungen aus anderen Sprachen, vornehmlich aus dem Englischen und Spanischen.

Doch auch bei dem ersten Band von Harry Potter war der deutsche Verlag, der sich die Rechte gesichert hatte, sehr vorsichtig. Obwohl im englischen Sprachraum die Verkäufe anzogen, wurden ganze 8.000 Exemplare gedruckt. Erst nach und nach steigerten sich die Auflagen – im deutschen Sprachraum sind mehr als 30 Millionen Exemplare verkauft worden.

Mittlerweile sind die Bücher von Joanne K. Rowling in mehr als 70 Sprachen übersetzt worden.

Man darf gespannt sein, welches Ass Frau Rowling noch im Ärmel hat.

Live A Reply

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu. Zur Nutzermessung nutzen wir Google Analytics.